diakonia Malerfachbetrieb
Stahlgruberring 8
81829 München
Tel. 089 - 12 15 95 - 90
Fax: 089 - 12 15 95 - 95
1000 Zeichen verbleibend

Frühlingsmarathon in den diakonia Läden

Fotoausstellung und satte Rabatte in den Läden von diakonia


München, 26. Februar 2018

Individuelle Outfits in bester Qualität zu fairen Preisen – so lautet das Motto in den Modeläden von diakonia, in denen nun der Frühlingsmarathon ansteht: sieben Läden in acht Stunden und bis zu 50 Prozent Rabatt heißt es wieder am Samstag, 3. März. „Die Idee hinter dem Frühlingsmarathon ist ganz einfach“, erklärt Julia Boiger, Betriebsleiterin der Secondhand-Läden von diakonia. „In der Zeit von 10 bis 18 Uhr bekommen alle Kunden pro Einkauf und Laden maximal einen Stempel. Damit gibt es dann im zweiten Laden auf den nächsten Einkauf zehn Prozent Rabatt, im dritten Laden bei zwei Stempeln 20 Prozent Rabatt und im vierten Laden schon satte 30 Prozent Rabatt.“ Der Höchstrabatt beträgt 50 Prozent.

Beim Frühlingsmarathon mit dabei sind die diakonia secondhand-Läden kaufhaus (Dachauer Str. 192), lebhaft (Schleißheimer Str. 81), kleidsam für Frauen, Gartenhaus und Kinder (Blutenburgstr. 65 und 112), stoffwechsel (Donnersbergerstr. 32) und WertStoff #4 (Seidlstr. 4 ). Für die kleidsam-Läden gibt es im Übrigen nur einen Stempel. Der Mindestkaufpreis beträgt einen Euro. „Die Sortimente in unseren Secondhand-Modeläden sind ganz unterschiedlich, deshalb ist sicherlich für jeden etwas dabei“, betont Julia Boiger. „Und ab zehn Euro Einkaufswert gibt es einen Stoffbeutel gratis.“

Das komplette Warensortiment besteht ausschließlich aus Spenden, die von diakonia-Mitarbeitern gereinigt, gebügelt und geprüft werden, bevor sie in den Secondhand-Läden verkauft werden. Die Wiederverwertung der Textilien erfolgt nach den strengen Richtlinien des „FairWert-Zeichens”, einem Gütesiegel für ethisch vertretbaren Gebrauchtwarenhandel. In den textilen Ladengeschäften der diakonia (kleidsam, stoffwechsel, WertStoff#4) finden Schnäppchenjäger und Klamotten-Liebhaber ausgesuchte Mode und pfiffige Accessoires. Im kaufhaus der diakonia gibt es neben Bekleidung für Jung und Alt auch Heimtextilien, Hausrat und Möbel. Die gespendeten Artikel sind gebrauchsfähig und werden zuvor fachgerecht auf Funktionalität und Sicherheit überprüft. Das Sortiment des lebhaft reicht von Möbel über Bilder und Hausrat bis hin zu Liebhaberstücke gehobenen Niveaus in allen Preisklassen.

Besucher des Frühlingsmarathons dürfen sich heuer noch auf ein ganz besonderes Highlight freuen: „Wir zeigen in allen Läden eine Fotoausstellung“, verrät Julia Boiger. Die insgesamt 144 Bilder sind im Rahmen einer Modenschau im Altenheim „Heilig Geist“ in Neuhausen entstanden. Unter dem Motto „Frühlingsleuchten“ haben neun Bewohnerinnen und drei Bewohner im Alter von 70 bis 92 Jahren außergewöhnliche und von Hand gefertigte Modekreationen gezeigt. Das meiste an Kleidung wurde in den Secondhand-Modeläden von diakonia eingekauft und anschließend im Atelier „Silhouette“, einer Damenmaßschneiderei, die junge Frauen in schwierigen Lebenssituationen unterstützt und eine Ausbildung bietet, individuell genäht und auf die Models abgestimmt. „Die Bilder sind extrem knallig und liebevoll“, sagt Julia Boiger. „Die alten Menschen sehen toll aus und wurden wunderbar in Szene gesetzt.“ Die ausgestellten Bilder können käuflich erworben werden. Der Erlös aus dem Verkauf kommt diakonia zugute.

Über diakonia: diakonias Auftrag ist es, Menschen zu stärken, ihnen berufliche Orientierung zu ermöglichen, sie zu qualifizieren und auszubilden. Hierfür wurden in den Betrieben von diakonia rund 350 Arbeitsplätze und Beschäftigungsgelegenheiten geschaffen. Die gemeinnützige Organisation, die 1996 Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk und der Inneren Mission München gegründet wurde, orientiert sich an christlichen Werten.

Ansprechpartnerin: Julia Boiger, Dachauer Straße 192, 80992 München, Tel. (089) 12159540, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.diakonia.de


Zum Anfang
Beim diakonia Newsletter anmelden:

Bitte die Sicherheitsabfrage eingeben:
captcha